Der 66. Pfälzische Mundartdichterwettstreit findet am Samstag, 20. Oktober 2018 statt.

wettstreit

 Beginn: 14.00 Uhr im Festzelt , Eintritt: 3,00 €
Musikalische Umrahmung: Patrick Donmoyer aus Pennsylvania 

Einsendeschluss ist der 31. August 2018.

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier


Und so ist der Verlauf, nachdem Sie Ihre Texte eingereicht haben:
Eine unabhängige Fachjury wählt im Vorfeld nach literarischen Gesichtspunkten bis zu zehn Siegergedichte und weitere Sonderpreisträger aus. Die abschließende Rangfolge der zehn Gedichte wird durch den Vortrag bestimmt.

Außerdem zeichnet die Jury wieder einen Text aus, der beim Pfälzischen Mundartdichterwettstreit in Kutztown/Pennsylvania eingereicht wurde.

 

Die Jury
Dr. Georg Albert, Sprachwissenschaftler, Landau
Prof. Dr. Beate Henn-Memmesheimer, Sprachwissenschaftlerin, Mutterstadt
Gertraud Ling, Oberstudienrätin, Mannheim
Michael Geib, Museumsleiter, Ramstein-Miesenbach
Karl Scherer, Historiker, Kaiserslautern
Dr. Michael Werner, Verlagsleiter, Ober-Olm
Ute Zimmermann, Lehrerin und Autorin, Schifferstadt
Dr. Rudolf Post, Sprachwissenschaftler
Torsten Schuler, Oberstudienrat
Gastjurorin: Martina Gemmar, Liedermacherin 

Geschäftsführung: Heike Benß, Bockenheim

Weitere Informationen und Terminabsprachen:
Heike Benß, Telefon: 0 63 59/94 64 10 oder privat: 06359 40488
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Unsere Gewinner des 65. Wettstreites in 2017:
Barbara Franke, Zweibrücken
Renate Demuth, Kaiserslautern
Frank Wittmer, Mainz


Anerkennungspreise (alphabetisch geordnet):
Manfred Dechert, Ludwigshafen
Gisela Gall, Bad Dürkheim
Peter Kiefer, Berlin
Regina Pfanger, Herxheim
Maritta Reinhardt, Wonsheim
Peter Stolz, Mandelbachtal
Matthias Zech, Speyer

Preis fer Neie:
Erika Schmitz, Mannheim

Sonderpreis zum Thema Grenzen:
Barbara Franke, Zweibrücken

 

Dr.Wilhelm-Dautermann-Preis:
Hermann J. Settelmeyer, Lingenfeld